Erarbeitung eines Qualifizierungsprozesses aufgrund gestiegener Anforderungen im Rahmen von Elektromobilität für neu zu qualifizierende Fachkräfte

 

Die Auszubildenden erlernen interaktiv und anwendungsbezogen wichtiges Wissen im Bereich Elektromobilität.

Das Gesamtziel ist die Schaffung neuer Bildungs- und Qualifizierungsangebote in den Themenfeldern Elektromobilität und Hochvolttechnik zur Deckung des zukünftigen Ausbildungs- und Weiterbildungsbedarfes im Themenkreis der Elektromobilität. Die Ausrichtung erfolgt hierbei insbesondere aufgrund der Aktualität auf die Berufsgruppen Auszubildende, da in diesem Bereich bisher keine entsprechenden Angebote vorliegen.

Logo BMW Group
Logo Stadtwerke Leipzig
Logo ITW
Logo TÜV

Details

Das Projekt "Erarbeitung eines Qualifizierungsprozesses aufgrund gestiegener Anforderungen im Rahmen von Elektromobilität für neu zu qualifizierende Fachkräfte" ist eines von rund 40 Projekten im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET und wird mit 197.841 Euro vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Schaufensterinitiative der Bundesregierung gefördert.

Um einer möglichst breiten Zielgruppe entsprechende Qualifizierungen anbieten und zukünftig ausbauen zu können, erstreckt sich das Angebot auf Industriekaufleute, Bürokaufleute, Auszubildende im Bereich Mechatronik und Elektroniker für Betriebstechnik. Um den Mehrwert der Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote hervorzuheben, werden sämtliche Angebote mit einer an den Inhalten angelehnten Abschlussprüfung versehen. Die von den Leipziger Stadtwerken entwickelte Zusatzqualifikation „Kaufmann für Elektromobilität“ wird nach einer Abschlussprüfung an der VWA (Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie) zertifiziert, während die technische Zusatzausbildung mit dem IHK-Zertifikat „Geprüfte Elektrofachkraft Fahrzeugtechnik“ ausgezeichnet wird.

Qualifizierung von Auszubildenden im technischen Bereich:

Modul 1:          Überblick Elektromobilität

Modul 2:          Grundlagen der Fahrzeugtechnik

Modul 3:          Hochvolt-Komponenten im Fahrzeug

Modul 4:          Inbetriebnahme Hochvoltsysteme im Fahrzeug

Qualifizierung von Auszubildenden im kaufmännischen Bereich:

Modul 1:          Nachhaltigkeit

Modul 2:          Technische Grundlagen

Modul 3:          Sicherheit und gesetzliche Rahmenbedingungen

Modul 4:          Ladeinfrastruktur, Ladeentgelte           

Modul 5:          Kosten und Finanzierung

Modul 6:          Märkte, Marketing, Vertrieb

Weiterführende Informationen zum Projekt

 

Meilensteine

  • 31.05.2013: Bildungskonzepte sind erstellt, Zielgruppen sind definiert
  • 30.11.2013: Jeweils ein Modul für die Zielgruppe Auszubildende wurde durchgeführt
  • 30.11.2014: IHK-Prüfungen für Auszubildende haben stattgefunden
  • 31.12.2014: Projektabschlussbericht ist erstellt
  • 30.03.2015: Abschlussveranstaltung und feierliche Übergabe Zertifikate

Ansprechpartner

Name:
Helmut Kroneder
Anschrift:
Abt. PS-310, Petuelring 130, 80788 München
Funktion:
Leiter Ausbildung Kfz-Technik, Mechatronik, IT Standort München
Telefon:
089 382 26626
Institution:
BMW AG
E-Mail:
helmut.kroneder@bmw.de