19.05.2015 - 19.05.2015, Dresden

Weitere Elektrofahrzeuge in Dresden im Einsatz

Fahrzeugübergabe im Rahmen des Projekts “Elektromobilität in Dresden”  

Fahrzeugübergabe im Rahmen des Projekts “Elektromobilität in Dresden”

Im Projekt „Elektromobilität in Dresden“ (EmiD) fahren nun zwei weitere Fahrzeuge. Dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft sowie dem Eigenbetrieb Friedhofs- und Bestattungswesen wurde je ein BMW i3 übergeben. 

Die Fahrzeuge werden für die täglichen Dienstwege der jeweiligen Leiter und Mitarbeiter genutzt. Ihr Einsatz wird von der Technischen Universität Dresden wissenschaftlich begleitet. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen unter anderem dem Abbau von Nutzungshemmnissen bei Elektrofahrzeugen dienen.

Das Projekt „EmiD – Elektromobilität in Dresden" ist eines von rund 40 Projekten im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET und wird mit 1.736.964 Euro vom Freistaat Sachsen im Rahmen der Schaufensterinitiative der Bundesregierung gefördert.

Weitere Informationen zum Projekt "EmiD" finden Sie hier.

Die Pressemitteilung der Landeshauptstadt Dresden zur Fahrzeugübergabe finden Sie hier.

Förderung und Koordination

Gefördert durch:

Webauftritt des Bayerischen Staatsministeriums Webauftritt des Freistaats Sachsen

Das Schaufenster Bayern-Sachsen wird koordiniert durch:

Webauftritt von bayern innovativ Webauftritt der Sächsischen Energie Agentur