21.10.2014 - 23.10.2014, München

Vier Schaufenster Elektromobilität im Schulterschluss auf der eCarTec in München

Schaufenster Messestand auf der eCarTec  

Schaufenster Messestand auf der eCarTec

Wie im vergangenen Jahr realisieren die Projektleitstellen der bundesweit vier Schaufenster Elektromobilität auch 2014 einen Gemeinschaftsstand auf der eCarTec in München.

Zur greifbaren Darstellung der Projektinhalte ist eine klassische Ladesituation eines BMW i3 an verschiedenen Ladesäulenkonzepten auf dem Stand der vier Schaufenster zu sehen. Hiermit soll insbesondere die zunehmende überregionale Vernetzung von Ladepunkten und Abrechnungskonzepten verdeutlicht werden, die die Schaufenster schon lange fordern. Darüber hinaus finden sich unter den Exponaten auch moderne Speichersysteme.

Gemeinsam repräsentieren die Schaufenster rund 160 Kooperationsprojekte mit einem Fördervolumen von 180 Mio. €. Mit ihrer grundsätzlich systemischen Ausrichtung werden in den Schaufenstern alle relevanten Technologiethemen rund um die Elektromobilität bearbeitet, von der Fahrzeugtechnik über Ladeinfrastrukturen und Nutzungskonzepte bis hin zur Aus- und Weiterbildung.
Die konkreten Arbeitsschwerpunkte im Schaufenster Bayern-Sachsen sind im Einzelnen: Elektrofahrzeug, Energiesysteme, Verkehrskonzepte sowie Aus- und Weiterbildung. Mit ihren Projektergebnissen leisten die Schaufenster einen wichtigen Beitrag für die geplante breite Markteinführung der Elektromobilität in Deutschland.

„Wir freuen uns diesmal die elektromobile Wertschöpfungskette von der Batterie bis zum Fahrzeug inkl. eRoaming abzubilden und viele Besucher auf unserem Gemeinschaftsstand zu begrüßen.“, so Dr. Johann Schwenk, Leiter der Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen.

Cathleen Klötzing, Leiterin der Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen:
„Es ist die Aufgabe der Projektleitstelle die Ergebnisse der Schaufensterprojekte in die Fachwelt und in die breite Öffentlichkeit zu tragen und daraus neue Ideen entstehen zu lassen.“

Für weiterführende Informationen über die verschiedenen Projektschwerpunkte in den vier Schaufensterregionen stehen die Vertreter der Projektleitstellen auf der eCarTec gerne zur Verfügung.
Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET stellt sich in Halle B3 / Stand 401 vor und freut sich auf Ihren Besuch.

Ilse Aigner, Stellvertretende Ministerpräsidentin des Freistaats Bayern, Bayerische Staats-ministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, und Aufsichtsratsvorsitzende der Bayern Innovativ GmbH:
„Wenn wir auf entscheidenden Zukunftsfeldern wie der Elektromobilität erfolgreich sein wollen, müssen wir Bayerns Unternehmen motivieren, in das Zukunftsthema Elektromobilität zu investieren, innovative und finanzierbare Produkte zu entwickeln und diese schnell am Markt einzuführen. Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET leistet mit den rund 40 Pilotprojekten und seinen Schwerpunkten einen wichtigen Beitrag in Richtung Markthochlauf Elektromobilität. Die Halbzeitergebnisse der Projekte im bayerisch-sächsischen Schaufenster bestätigen die intensive und erfolgreiche Arbeit aller Beteiligten.“

Dr. Markus Eder, Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH:
„Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Auch wenn die Fahrzeugzahlen hinter den von der Politik formulierten Zielen zurückliegen - die Zeit der Elektromobilität ist definitiv gekommen. Umso bedeutsamer ist es, die politischen Weichenstellungen, die Bund und Land im Rahmen der "Schaufenster Elektromobilität" zur Marktvorbereitung, zur Erschließung neuer Geschäftsmodelle und zur Qualifizierung der Beschäftigten aktiv aufzugreifen und die Verbreitung der eMobilität weiter voran-zutreiben.
Bayern Innovativ hat sich als Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET dieser Aufgabe verschrieben und setzt auf die eCarTec als erfolgreiche Plattform für die Arbeit an der Zukunft der Mobilität, die zunehmend elektrisch sein wird.
Bereits während meiner Tätigkeit in der Bayerischen Staatskanzlei, konnte ich das Schaufenster Bayern-Sachsen begleiten. Umso mehr freut es mich, auch in meiner neuen Funktion als Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH, an den bayerischen eMobilitätsaktivitäten mitzuarbeiten und diese weiterzuentwickeln.“

Einladung:

Am 21.10.2014 findet im Rahmen des eCarTec Kongresses eine Diskussionsrunde statt.
Mit dabei ist Dr. Johann Schwenk, Leiter Projektleitstelle Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET, Bayern Innovativ GmbH.

Datum:          Dienstag, 21.10.2014
Uhrzeit:         16:40-17:30 Uhr
Ort:                Novotel Messe München
Arbeitstitel:   6. Internationaler Kongress für Elektro- & Hybrid-Mobilität Diskussionsrunde

Das Programm zum Kongress finden Sie unter:
http://www.ecartec.de/ecartec-munich/kongresse/ecartec-kongress/

Am 22.10.2014 ist eine e-Monday Netzwerkveranstaltung für Elektromobilität geplant. Dr. Johann Schwenk, Leiter Projektleitstelle Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET von der Bayern Innovativ GmbH ist in einem Expertenvortrag „Schaufenster Bayern-Sachsen - eine Halbzeitbilanz“ zu sehen.

Datum:          Mittwoch, 22.10.2014
Uhrzeit:         18:30 - ca. 21:00 Uhr
Ort:                B3 der Fachmesse eCarTec Munich (Messe München)

Die aktuellen Informationen zum e-Monday finden Sie unter:
http://e-monday.de/veranstaltungen/termine/22102014

Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET  lädt sie zu beiden Veranstaltungen herzlich ein.

 

Name:
Astrid Lang
Anschrift:
Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg
Funktion:
Projektmanagerin
Telefon:
+49 911 20671 252
Institution:
Bayern Innovativ GmbH
E-Mail:
lang@bayern-innovativ.de

Förderung und Koordination

Gefördert durch:

Webauftritt des Bayerischen Staatsministeriums Webauftritt des Freistaats Sachsen

Das Schaufenster Bayern-Sachsen wird koordiniert durch:

Webauftritt von bayern innovativ Webauftritt der Sächsischen Energie Agentur