11.06.2015 - 11.06.2015, Würzburg

Mobile Energiespeicher für die Elektromobilität

Workshop in Würzburg, Mobile Energiespeicher für Elektromobilität 

Workshop in Würzburg, Mobile Energiespeicher für Elektromobilität

Workshopreihe Elektromobilität in Bayern

Im Rahmen der Workshop-Reihe „Elektromobilität in Bayern“ fand am 11. Juni der 5. Workshop in Würzburg statt. Diesmal wurde im interdisziplinären Expertenkreis die Themen Batteriealterung, Zweitvermarktung und Recycling adressiert. 

Der Vortragsblock im ersten Teil des Workshops wurde vorwiegend durch Partner aus dem EU-Projekt ABattReLife bespielt (www.abattrelife.eu). Hierbei wurden neueste Alterungsuntersuchungen aus der Forschungslandschaft ebenso dargestellt wie konkrete Zweitanwendungen von Traktionsbatterien als Festspeicher. Über die Referenten waren u.a. das Fraunhofer ISC in Würzburg, die TU München, die Beck Automation GmbH oder die Bergakademie Freiberg vertreten.
Die moderierten Expertengruppen im zweiten Workshop-Teil widmeten sich eigeninitiativ u.a. den Themen Betriebsbedingungen, grundsätzliche Sinnhaftigkeit eines Batteriewechsels, Zweitvermarktung v.s. Recycling oder Rahmenbedingungen für Altbatterien. Dies führte zu intensiven Kleingruppengesprächen mit interessanten Statements und Ergebnissen. So müsste man beispielsweise zwischen reinen Elektrofahrzeugen und Hybriden unterscheiden. Denn je höher der Wertschöpfungsanteil der Batterie am Gesamtfahrzeug ist, um so unwirtschaftlicher sei ein Batteriewechsel einzustufen.

Name:
Dr. Guido Weißmann
Anschrift:
Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg
Funktion:
Projektmanager
Telefon:
+49 911 20671 251
Institution:
Bayern Innovativ GmbH
E-Mail:
weissmann@bayern-innovativ.de

Förderung und Koordination

Gefördert durch:

Webauftritt des Bayerischen Staatsministeriums Webauftritt des Freistaats Sachsen

Das Schaufenster Bayern-Sachsen wird koordiniert durch:

Webauftritt von bayern innovativ Webauftritt der Sächsischen Energie Agentur