08.05.2013, München

Elektromobilität wandert durch Bayern

Kick-off der Wanderausstellung Elektromobilität 

Feierliche Eröffnung der Wanderausstellung

Am 08.05.2013 eröffnete Katja Hessel, Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, in München die Wanderausstellung des Schaufensters Elektromobilität Bayern - Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

Mit einer feierlichen Kick-off-Veranstaltung im Bildungszentrum der Handwerkskammer für München und Oberbayern eröffnete die Wirtschafts-Staatssekretärin Katja Hessel am 08.05.2013 die Wanderausstellung Elektromobilität des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

In seinem Grußwort zur Kick-off-Veranstaltung betonte Dr. Lothar Semper, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für München und Oberbayern, die Rolle des Handwerks als treibende Kraft für die Markteinführung der Elektromobilität. „Ziel der Schaufenster-Programmes sei es, die Alltagstauglichkeit der Elektromobilität zu demonstrieren und Technologien marktorientiert weiter zu entwickeln. Im Schaufenster Bayern-Sachsen fördern Bund und Freistaaten rund 50 Verbundprojekte zwischen Fahrzeugtechnologie, Netzintegration, Verkehrsmanagement und Bildung mit insgesamt 70 Mio. €“, so Constantin Schirmer, Leiter Projektleitstelle des Schaufensters bei der Bayern Innovativ GmbH. In Ihrer Rede betonte die Staatssekretärin Katja Hessel die Wichtigkeit des Handwerks als eine der tragenden Säulen im Freistaat. Daher fördere Bayern die Elektromobilität in Modellregionen sowie über das Schaufenster. Dabei darf aber auch die Weiterentwicklung des klassischen Verbrennungsmotors nicht vernachlässigt werden. Exemplarisch für rund 50 Verbundprojekte im Schaufenster stellten Dr. Wolfgang Christl (Handwerkskammer für München und Oberbayern), Andreas Brachem (Kfz-Innung München-Oberbayern) und Ralf Markscheffel (Innung für Elektro- und Informationstechnik München) ihre Verbundprojekte im Schaufenster vor. Über neue Bildungsmaßnahmen soll das Handwerk auf die Anforderungen der Elektromobilität umfassend und interdisziplinär vorbereitet werden.

Anschließend führte Dr. Guido Weißmann, Projektleitstelle des Schaufensters, die rund 40 Teilnehmer durch die Wanderausstellung und skizzierte im Überblick die thematischen Schwerpunkte der Informationsposter und Exponate. Auf allgemeinverständlicher Ebene bietet die Wanderausstellung u.a. einen historischen Überblick über die Elektromobilität, Eckdaten zum Schaufenster-Programm der Bundesregierung sowie Kurzinformationen zu den Zielen, Aufgaben und Verbundprojekte des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET. Parallel zu Bayern wird eine zweite Version der Wanderausstellung auch in Sachsen koordiniert.

Die Ausstellung wird ab Anfang Juni 2013 weiter wandern und rund 30 Städte und Kommunen in Bayern besuchen. Die Gesamtkoordination der Wanderausstellung liegt bei Astrid Lang, Projektleitstelle des Schaufensters. Bei Interesse an der Wanderausstellung freut sich die Projektleitstelle auf ihre Buchungsanfrage unter: www.elektromobilitaet-verbindet.de

Pressekontakt

Name:
Frau Astrid Lang
Anschrift:
Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg
Funktion:
Projektleitstelle Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen
Telefon:
0911-20671-252
Institution:
Bayern Innovativ GmbH
E-Mail:
lang@bayern-innovativ.de
Internet:
www.elektromobilitaet-verbindet.de

Förderung und Koordination

Gefördert durch:

Webauftritt des Bayerischen Staatsministeriums Webauftritt des Freistaats Sachsen

Das Schaufenster Bayern-Sachsen wird koordiniert durch:

Webauftritt von bayern innovativ Webauftritt der Sächsischen Energie Agentur