17.11.2013 - 20.11.2013, Barcelona

Die Schaufenster zu Gast auf der EVS 27 in Barcelona

Der Stand der Schaufenster Elektromobilität auf der EVS 27 in Barcelona

Der Stand der Schaufenster Elektromobilität auf der EVS 27 in Barcelona

Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET präsentiert sich vom 17. bis 20. November 2013 zusammen mit den drei weiteren deutschen Schaufenstern Elektromobilität auf einem Gemeinschaftsstand der Germany Trade and Invest (GTAI) im Rahmen der EVS27 - International Electric Vehicle Symposium & Exhibition in Barcelona. Parallel stellten die vier Schaufenster ihre Zwischenergebnisse in einem Fachforum vor.

Dr. Johann Schwenk, Gemeinsame Projektleitstelle Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET, Bayern Innovativ GmbH:

„Seit die vier bundesdeutschen Schaufenster gestartet sind arbeiten wir eng und partnerschaftlich zusammen. Zentral ist dabei, dass Themen wie Standardisierung in Sachen Stecker- und Ladesysteme für ganz Deutschland und Europa vorangetrieben werden. Um Elektromobilität in die Breite zu bringen sind gemeinsame Lösungen essentiell. Das Schaufenster Bayern-Sachsen wird in diesem Sinne die bereits bestehenden internationalen Kontakte vertiefen und neue etablieren. Die Zusammenarbeit mit GTAI und die Präsentation auf der EVS in Barcelona bieten dazu beste Anknüpfungspunkte.“

Steffen Thie, Gemeinsame Projektleitstelle Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET, Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH:  

„Erstmals präsentieren sich die vier Schaufenster gemeinsam im Ausland. Die über 100 Forschungsprojekte der Schaufenster produzieren bereits erste Ergebnisse, die nun auch über die Landesgrenzen hinaus kommuniziert werden können. Derzeit kooperieren wir im Schaufenster Bayern-Sachsen schon mit der Bundesrepublik Österreich und der Provinz Québec in Kanada. Wir freuen uns auf den Austausch mit weiteren internationalen Partnern sowie deren Erfahrungen im Bereich Elektromobilität.“

Das Thema „internationale Verknüpfung“ ist einer von fünf Schwerpunkten im bayerisch-sächsischen Schaufenster. So kooperieren die beiden Freistaaten Bayern und Sachsen im Bereich Elektromobilität bereits seit 2012 mit der Bundesrepublik Österreich. Im Dezember diesen Jahres startet das kooperative Forschungs- und Demonstrationsprojekt ‚Crossing Borders‘, was die internationale Anbindung von E-Mobility Projekten im Raum Deutschland, Österreich und der Slowakei zum Ziel hat. Zentraler Inhalt ist die grenzüberschreitend nutzbare Ladeinfrastruktur für E-Mobility Kunden. In Kooperation mit dem A9-Projekt in Bayern-Sachsen, entsteht eine durchgängige Schnellladeachse von Leipzig über München, Salzburg und Wien bis nach Bratislava.

Das Schaufenster Bayern-Sachsen fördert den Austausch zwischen deutschen und kanadischen Fachexperten in den Bereichen elektrischer ÖPNV, Fahrzeugbau und Batterieforschung. Dazu fanden bereits Delegationsreisen in die Provinz Québec sowie in diesem Jahr der Gegenbesuch des Québecer Außenhandelsministers Lisée statt. Langfristig sollen gemeinsame Themen regelmäßig miteinander besprochen werden, die anschließend in Wirtschaftskooperationen münden. Die Provinz Québec aktualisiert derzeit die Zielplanung zur Verbreitung von Elektrofahrzeugen in der Region.  

„Elektrisches Fahren wird mit zunehmendem Tempo zur Realität in Deutschland“, sagt Stefan Di Bitonto, Manager Mechanische & Elektronische Technologien bei GTAI.

“Mit einer Vielzahl an Projekten werden in den kommenden Jahren Lösungen und Innovationen geschaffen, die Deutschland als führenden Standort der Elektromobilität weiter etablieren. Die Zahl der kleinen und mittleren Unternehmen, die an den Problemlösungen beteiligt sind, ist gewaltig. Dies wiederum schafft vielfältige Investitionsmöglichkeiten. Die EVS 27 bietet eine gute Gelegenheit, dieses innovative Umfeld in Deutschland aus erster Hand kennenzulernen.“

Der Austausch mit internationalen Akteuren ist sehr wichtig, um länderübergreifende Standards zu etablieren und Synergieeffekte aus den verschiedenen Forschungsregionen zu nutzen. Die international hochkarätig besetzte Messe in Barcelona ist der perfekte Ort für diesen Austausch.   

Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET freut sich über Ihren Besuch in Halle P1, Stockwerk O, Straße A, Stand – Nr. 110.

 

Förderung und Koordination

Gefördert durch:

Webauftritt des Bayerischen Staatsministeriums Webauftritt des Freistaats Sachsen

Das Schaufenster Bayern-Sachsen wird koordiniert durch:

Webauftritt von bayern innovativ Webauftritt der Sächsischen Energie Agentur