Archiv

  • 06.04.2016 – 15.04.2016, Metropolregion Leipzig

    ePendler — elektromobil unterwegs

    Logo ePendler-Leipzig

    Elektroautos sind zuverlässig, günstig im Verbrauch und alltagstauglich. Davon können sich Pendler, Fahrgemeinschaften und Unternehmen in der Metropolregion Leipzig im Rahmen der Kampagne „ePendler – elektromobil unterwegs“ selbst ein Bild machen. 

  • Am 4. und 5. Februar 2016 fand die dritte Jahrestagung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET in München statt. Über 150 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft sind dem Aufruf gefolgt und haben sich über neueste Entwicklungen und aktuelle Erfahrungen rund um die Elektromobilität ausgetauscht. In 40 Fachvorträgen wurden konkrete Projektergebnisse aus den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Energiesystem, Verkehrssystem und Elektrofahrzeuge vorgestellt.

  • Laternenparken

    Die Abteilung Sozialpsychologie der Universität Leipzig möchte im Rahmen des Schaufensterprojektes „Laternenparken“ eine Online-Befragung durchführen. Die Befragung richtet sich an Nutzerinnen und Nutzer von Elektroautos. 

  • 10.12.2015 – 11.12.2015, Dresden

    3. Dresdner Fachkonferenz - Innovation Elektrobus

    Außengelände der Elektrobuskonferenz mit insgesamt vier Elektrobussen

    Vom 10. bis 11. Dezember 2015 fand im Internationalen Congress Center Dresden die „3. Dresdner Fachkonferenz – Innovation Elektrobus“ statt. Rund 250 interessierte Fachexperten aus Verkehrsunternehmen, Industrie, Forschung und Politik diskutierten die aktuellen Entwicklungen im Öffentlichen Personennahverkehr.

  • 30.11.2015 – 30.11.2015, München

    Ladeatlas Bayern

    Aigner Ladeatlas

    Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

    Eine freie Ladesäule zu finden ist eine der größten Herausforderungen für Fahrer von Elektromobilen. Die in einem Kooperationsprojekt der Bayern Innovativ GmbH mit dem bayerischen Start-up CIRRANTiC GmbH entwickelte Web App „Ladeatlas Bayern“ bietet erstmals einen vollständigen Überblick mit zuverlässigen Standortinformationen in Echtzeit.
  • Projektabschluss DC-Schnelladen an der A9

    BMW, E.ON und Siemens schließen Projekt zum DC-Schnellladen entlang der A9 erfolgreich ab –Ladeinfrastruktur geht in kommerziellen Betrieb über

    Das von BMW, E.ON und Siemens realisierte Forschungsprojekt „Schnellladen von Elektrofahrzeugen entlang der Autobahn A9“ ist Ende Oktober 2015 erfolgreich zu Ende gegangen. Mit Projektende übernimmt die Allego GmbH mit Sitz in Berlin die acht Standorte der Ladesäulen für den kommerziellen Betrieb.

  • 27.10.2015 – 27.10.2015, Arbeitsgruppe um Dr. Thomas Franke (N. Rauh, M. Günther, M. Trantow, J. F. Krems) erhält dotierte Auszeichnung

    Ergebnisse aus dem Schaufenster-Projekt „Langstreckenpendler“ mit Human Factors Prize ausgezeichnet

    Human Factors Prize

    Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Arbeitsgruppe um Dr. Thomas Franke der Professur für Allgemeine Psychologie I & Arbeitspsychologie der Technischen Universität Chemnitz mit dem Human Factors Preis 2015 ausgezeichnet wurde.

     

  • Haus des Kfz-Gewerbes

    Anlässlich des erfolgreichen Abschlusses des Projektes „Smart Advisor“ trafen sich am vergangenen Montag Staatssekretär Hartmut Mangold aus dem Sächsischen Wirtschaftsministerium mit Partnern, Teilnehmern und Fachleuten im Haus des Kfz-Gewerbes Dresden. Drei zukünftige Berater für Elektromobilität (HWK) stellten ihre Erfahrungen mit dem Weiterbildungsprogramm sowie deren Geschäftsmodelle vor. 

  • Smart Advisor

    Im Verbundprojekt „Smart Advisor“ entstand in Kooperation von sechs Innungen und fünf Handwerkskammern aus Bayern und Sachsen ein gewerkübergreifendes Weiterbildungsprogramm, bei dem Fachspezialisten des Handwerks zu Beratern für Elektromobilität qualifiziert werden.

     

     

  • High-Speed Ladestation

    Vom 20. bis 22. Oktober 2015 ist das EU - Projekt CENTRAL EUROPEAN GREEN CORRIDORS (CEGC) zum ersten Mal am bayerisch-sächsischen Schaufensterstand der eCarTec in München präsent.
    Ziel des EU-geförderten Projektes CEGC ist es, allen Nutzern von Elektrofahrzeugen grenzüberschreitendes Laden in Österreich, der Slowakei, in Slowenien, in Kroatien und Bayern zu ermöglichen und damit die Nutzung von E-Autos alltagstauglicher und komfortabler zu gestalten. Bis Ende 2015 sollen insgesamt 115 Schnellladepunkte in Multi-Standard-Technologie mit AC/Typ 2-, DC/Combo 2- sowie DC/CHAdeMO-Anschlüssen errichtet werden, die fast allen Elektrofahrzeug-Modellen schnelles Laden ermöglichen.
    Halle A6 / Stand 401 – MunichExpo

  • Die vier Schaufenster auf der eCarTec 2015

     Vom 20. bis 22. Oktober 2015 präsentiert sich das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET nun zum dritten Mal zusammen mit den Schaufenstern Elektromobilität Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg und Niedersachsen auf der eCarTec, der 7. Internationalen Leitmesse für Elektromobilität & Hybrid, in München. In allen Schaufensterregionen gehen die Projekte in die Endphase und nähern sich ihrem Abschluss. Für weiterführende Informationen zu den Projektschwerpunkten in den vier Schaufensterregionen stehen die Vertreter der Projektleitstellen auf der eCarTec gerne zur Verfügung.
    Halle A6 / Stand 401 - MunichExpo

  • 21.09.2015 – 21.09.2015, Nürnberg

    Elektromobilität in China - Entwicklung und Marktchancen

    Elektromobilitaet in China
    Am 21.09.2015 fand bei der IHK Nürnberg für Mittelfranken der Expertendialog zu "Elektromobilität in China - Entwicklung & Marktchancen" statt. Die Veranstaltung wurde von der deutschen Auslandshandelskammer in Peking, der IHK Nürnberg für Mittelfranken und der Bayern Innovativ GmbH (dem bayerisch-sächsischen Schaufenster) organisiert und gemeinsam durchgeführt.
  • IAA 2015

    Die Internationale Automobil – Ausstellung (IAA) ist vom 17. bis 27. September 2015 das Highlight in der Automobilbranche und stellt die weltweit wichtigste Mobilitätsmesse dar. Hier werden die neusten Trends und technologischen Entwicklungen aus dem Mobilitätssektor präsentiert. Neben dem Thema Elektromobilität wird die Messe von dem Megatrend des vernetzten und automatisierten Fahrens geprägt sein. Darauf weist auch das Motto der IAA „Mobilität verbindet“ hin.

    Gemäß diesem Motto wird auch das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET hier vom 15. bis 18. September 2015 mit einem Gemeinschaftsstand in der Halle 4.1 auf Stand C26 präsent sein. Neben der Präsentation von Exponaten wird sich das Schaufenster Bayern-Sachsen an einem Vortragsforum beteiligen.

  • CEGC

    Halle 4.1, Stand C26

    Erstmals in diesem Jahr präsentiert sich das EU - Projekt CENTRAL EUROPEAN GREEN CORRIDORS (CEGC) auf dem Gemeinschaftsstand der Bayern Innovativ im Rahmen des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf der IAA.

  • Meilensteintermin Pilotlinie 64

    Im Rahmen des „Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET“, bei welchem die Weiterentwicklung der Elektromobilität einschließlich Fahrzeugtechnik und Energiesystemen einen Schwerpunkt bildet, wurden heute die Zwischenergebnisse des Projektes „Pilotlinie 64“ im Betriebshof der DVB AG vorgestellt.

  • 23.08.2015 – 23.08.2015, Sachsenring Hohenstein-Ernstthal

    17. Sächsischer Verkehrssicherheitstag begeistert Sachsenring-Besucher

    Verkehrssicherheitstag

    Wie der Straßenverkehr der Zukunft aussehen wird, konnten am Sonntag, dem 23.08.2015 mehr als 11.000 Besucher zum Verkehrssicherheitstag am Sachsenring „erfahren“, erproben und interaktiv erleben.

  • Logo eCarTec

    Im Vorfeld zu den drei Messen eCarTec Munich, MATERIALICA und sMove360° 2015 fand am 23.07.2015 eine Pressekonferenz statt. Außerdem referierten und diskutierten mit der Presse Volker Blandow (Global Head of E-Mobility, TÜV SÜD AG), Arthur Dornburg (CEO, m + p E-Mobility), Eckart Schmitt (Chief Executive Officer, Danzer Holding AG), Thomas Aurich (Leiter Unternehmenskommunikation, Delphi Deutschland GmbH) sowie Robert Metzger (Geschäftsführer, MunichExpo Veranstaltungs GmbH). Dr. Johann Schwenk, Leiter Projektleitstelle Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET (Bayern Innovativ GmbH) trug zum Thema: "Elektromobilität: Mobilitätssystem der Zukunft?" vor.

    Die eCarTec Munich ist die weltweit größte Messe für  Elektro- und Hybridmobilität. Auch in diesem Jahr wird das bayerisch-sächsische Schaufenster  vom 20.10.2015 - 22.10.2015 vor Ort sein und zu den Projekten informieren.

  • 21.07.2015 – 21.07.2015, Niederau/ OT Gröbern

    Inbetriebnahme von Hybrid-Abfallsammelfahrzeugen

    Am 21.07.2015 wurden im Recyclingpark Gröbern bei Meißen Hybrid-Abfallsammelfahrzeuge durch Herrn Venner, Geschäftsführer des Recyclingunternehmens NERU, einem Tochterunternehmen der Nehlsen GmbH & Co. KG, offiziell in Betrieb genommen. Die Fahrzeuge dienen zum einem dem geräusch- und emissionsarmen Einsammeln von Abfall im Raum Meißen. Zum anderen wird die Sichtbarkeit von Elektromobilität in der Abfallwirtschaft gesteigert, deren Akzeptanz gefördert und Erkenntnisse für eine Optimierung der veränderten Abläufe gewonnen. 

  • 08.07.2015 – 08.07.2015, Leipzig

    Schaufenster-Ladetechnik findet erste Anwendung

    Am 8. Juli 2015 wurde in Leipzig die erste von zahlreichen Mobilitätsstationen eröffnet. An Mobilitätsstationen wird der Wechsel zwischen unterschiedlichen Verkehrsmitteln vereinfacht. An dazugehöriger Ladeinfrastruktur können auch Elektroautos geladen werden. Dafür wird Ladetechnologie verwendet, die im Schaufensterprojekt „Laternenparken“ von der HTWK Leipzig entwickelt wurde.

     

  • 30.06.2015 – 30.06.2015, Berlin

    Förderaufruf des BMVI

    BMVI

    Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert ab 2015 auf Basis der Förderrichtlinie Elektromobilität vom 9. Juni 2015 und aufbauend auf dem Förderprogramm Modellregionen Elektromobilität den Markthochlauf von Fahrzeugen mit elektrischen Antrieben inklusive der dafür notwendigen Infrastruktur. Mit dieser Förderrichtlinie unterstützt das BMVI die Beschaffung von Elektrofahrzeugen mit dem Ziel der Erhöhung der Fahrzeugzahlen, insbesondere in kommunalen Flotten und der dafür notwendigen Ladeinfrastruktur inklusive der Verknüpfung der Fahrzeuge mit dem Stromnetz in Kombination mit dem Ausbau erneuerbarer Energien für den Verkehrssektor auf der kommunalen Ebene. 

  • 22.06.2015 – 23.06.2015, Lettland, Riga

    TEN-T Days

    TEN-T Days 2015
    Am 22. und 23. Juni fanden in Riga, Lettland die TEN-T Days statt. Im Rahmen der von der europäischen Union ausgerichteten Veranstaltung präsentierte sich das Projekt „Central European Green Corridors" mit einem Stand und einem Vortrag. Zudem wurde der breit angelegte Event für die weitere Ausrichtung des Programms und zum Netzwerken genutzt. Für das Team der Bayern Innovativ wirkte Dr. Johann Schwenk daran mit.

     

  • 17.06.2015 – 17.06.2015, Dresden

    Sachsens erste E-Buslinie nimmt Betrieb auf

    Erste E-Buslinie Sachsens nimmt Betrieb auf

    Am 17.06.2015 wurde der Fahrgastbetrieb auf der ersten rein elektrisch betriebenen Buslinie in Sachsen – der Quartierbuslinie 79 Mickten - Übigau der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) AG –  durch den Ersten Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden Dirk Hilbert und die Vorstände der DVB Reiner Zieschank und Hans-Jürgen Credé feierlich eröffnet. 

  • 15.06.2015 – 16.06.2015, Berlin

    Nationale Konferenz Elektromobilität

    Vom 15. bis 16. Juni fand die Nationale Konferenz Elektromobilität der Bundesregierung in Berlin statt. Zu den Rednerinnen und Rednern zählten Bundeskanzlerin Angela Merkel, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Verkehrsminister Alexander Dobrindt, welche das Ziel der Bundesregierung, Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität zu werden, bekräftigten.
  • 11.06.2015 – 11.06.2015, Nürnberg

    Studie zur Elektrifizierbarkeit des N-ERGIE Fuhrparks

    Projekt e-NUE, Elektro Fuhrpark der N-ERGIE

    Kooperation mit AUDI, FAU und Bayern Innovativ

    Rund 80 von 900 Fahrzeugen im Fuhrpark der N ERGIE Aktiengesellschaft könnten künftig durch Elektromobile ersetzt werden. Dies ist eines der Ergebnisse des Projekts „e-NUE“ des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

  • 11.06.2015 – 11.06.2015, Würzburg

    Mobile Energiespeicher für die Elektromobilität

    Workshop in Würzburg, Mobile Energiespeicher für Elektromobilität

    Workshopreihe Elektromobilität in Bayern

    Im Rahmen der Workshop-Reihe „Elektromobilität in Bayern“ fand am 11. Juni der 5. Workshop in Würzburg statt. Diesmal wurde im interdisziplinären Expertenkreis die Themen Batteriealterung, Zweitvermarktung und Recycling adressiert. 

  • E-Mobilitätscluster Regensburg

    Regensburg hat sich zum Ziel gesetzt, führender e-Mobilitätsstandort in Bayern zu werden. Dazu will der Regensburger E-Mobilitätscluster Unternehmen, Forschungseinrichtungen sowie Anwender zusammenbringen. Wichtiges Thema hierbei ist der Aufbau einer bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Vor diesem Hintergrund fand am 9. Juni ein Workshop statt, in dem einschlägige Akteure ihre Erfahrungen und Sichtweisen rund um die Elektromobilität ausgetauscht hatten.

  • 01.06.2015 – 30.06.2015, Chemnitz

    Testfahrer für Studie mit Elektrofahrzeug gesucht

    NeMoS - Testfahrer gesucht

    Psychologen der TU Chemnitz suchen Probanden für einen Fahrversuch mit einem Elektroauto – teilnehmen können Personen ab 25 Jahren mit einem Führerschein der Klasse B.

  • IsarFunk München

    Der „Quality Check“ findet jährlich seit 10 Jahren statt. Nur Fahrzeuge im 1a-Zustand werden für IsarFunk zugelassen; ADAC zertifiziert Eco-Taxis; IsarFunk befürwortet den Einsatz von Elektrotaxis

    Mittlerweile zum dritten Mal findet auf dem Gelände des ADAC Südbayern in der Ridlerstraße 35 am 9. Juni der „Quality Check 2015“ statt. Seit 10 Jahren ist der Quality Check ein in München und vermutlich in Deutschland einmaliger Standard, der einen nahezu fabrikneuen und makellosen Zustand der IsarFunk-Flotte sicherstellt. Rostflecken, kleine Beulen, beschädigte Folierung oder leichte Abnutzungen im Innenraum sind Mängel, die bereits zum Ausschluss aus der Flotte führen können. Fahrgäste erkennen die bestandene Prüfung des IsarFunk-Taxis innen am Qualitätssiegel auf dem Armaturenbrett vor dem Beifahrersitz.

     

  • 19.05.2015 – 19.05.2015, Dresden

    Weitere Elektrofahrzeuge in Dresden im Einsatz

    Fahrzeugübergabe im Rahmen des Projekts “Elektromobilität in Dresden”

    Im Projekt „Elektromobilität in Dresden“ (EmiD) fahren nun zwei weitere Fahrzeuge. Dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft sowie dem Eigenbetrieb Friedhofs- und Bestattungswesen wurde je ein BMW i3 übergeben. 

  • 08.05.2015 – 09.05.2015, München, Odeonsplatz

    München eMOBIL 2015 - die Informationsveranstaltung zur Elektromobilität

    eTour Europe

    Am 08. und 09. Mai fand in München am Odeonsplatz die München eMOBIL 2015 statt. Neben verschiedenen elektrischen Fahrzeugen wurde rund um das Thema Elektromobilität informiert. Weiterhin startete die eTourEurope im Rahmen des zweitägigen Events. 

  • Dr. Johann Schwenk

    Fachseminar „Unternehmensgründung in Deutschland“ Handelskammer Deutschland-Schweiz (gemeinsam mit Invest in Bavaria)

    Auf Einladung der Handelskammer Deutschland-Schweiz gemeinsam mit Invest in Bavaria  hat Dr. Johann Schwenk eine Vortrag zu „Elektromobilität – Quo Vadis?“ im Rahmen des  Tischkreis Zürich gehalten. Unter der Moderation des Direktors der Handelskammer Ralf J.  Bopp referierten u.a. auch Dr. Wolfgang Hübschle (Leiter Invest in Bavaria) zum Investitionsstandort Bayern im vorgelagerten Fachseminar zur „Unternehmensgründung in Deutschland".

  • 03.05.2015 – 06.05.2015, Goyang, Südkorea

    Schaufenster Bayern-Sachsen präsentierte sich in Südkorea

    EVS 28
    Die EVS 28 (Electric Vehicle Symposium) fand dieses Jahr vom 3.5. – 6.5.2015 in Goyang, in der Nähe von Seoul in Südkorea statt. Der dreitägige Kongress mit begleitender Fachausstellung lockte unter dem Titel „e-Motional Technology for Humans“ ein breites internationales Fachpublikum aus dem Bereich Elektromobilität an.
  • 29.04.2015 – 29.04.2015, Markranstädt

    Wanderausstellung Elektromobilität macht Schule

    Wanderausstellung Elektromobilität in Markranstädt 2015

    Wie viel kostet eigentlich das Installieren einer Ladesäule und wie weit fährt so ein Elektroauto? Diese und noch viele weitere Fragen stellten am 29. April 2015 in Markranstädt 50 aufgeschlossene Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Markranstädt. 

  • 25.04.2015 – 26.04.2015, Bad Neustadt an der Saale

    Die Luft elektrisiert - 5. Fahrzeugschau in Bad Neustadt

    Bad Neustadt

    Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET sowie die Bayerischen Modellregionen Elektromobilität präsentieren sich gemeinsam auf der Fahrzeugshow in Bad Neustadt.

  • 23.04.2015 – 24.04.2015, Stuttgart

    INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015

    Im Rahmen des INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT wurden vom 23. bis zum 24. April 2015 in der Phoenixhalle im Römerkastell in Stuttgart ausgehend von den Programmen „IKT für Elektromobilität: Smart Car – Smart Grid – Smart Traffic“ und „Schaufenster Elektromobilität“ zentrale Fragestellungen der Elektromobilität diskutiert.

  • 22.04.2015 – 22.04.2015, Berlin

    Der elektromobile Marktplatz ist vorbereitet

    Parlamentarischer Abend 2014

    Die vier Schaufenster Elektromobilität diskutieren mit Parlamentariern.

    Wie es um die Marktvorbereitung für die Elektromobilität bestellt ist, haben Abgeordnete aller Fraktionen des Deutschen Bundestages gestern bei einem parlamentarischen Abend in Berlin mit den Leitern der vier von der Bundesregierung ins Leben gerufenen Schaufenster Elektromobilität diskutiert. Diese stellten sich der Diskussion, an der unter anderem Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und VDA-Geschäftsführer Dr. Ulrich Eichhorn teilnahmen.

  • Hannover Messe 2015

    Halle 27, Stand G61 Hannover Messe

    Mit ihren interdisziplinären Leit-Ausstellungen zählt die Hannover Messe seit Jahren zu den wichtigen Treffpunkten der Elektromobilitätsszene. Auch 2015, vom 13. bis 17. April, ist das Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen im Rahmen der MobiliTec mit einem Gemeinschaftsstand präsent.

     

  • Dr. Johann Schwenk, Leiter Projektleitstelle im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

    Informieren Sie sich zum Tagesgespräch in Bayern 2 "Leise, sauber und unbeliebt: Warum haben Sie noch kein Elektroauto?".

  • 08.04.2015 – 08.04.2015, Kempten

    Vorlesung Elektromobilität in Kempten

    Vorlesung an der Hochschule Kempten

    Bereits zum zweiten Mal gab Dr. Johann Schwenk eine Gastvorlesung zum Thema Elektromobilität an der Hochschule Kempten. Im Rahmen der interdisziplinären Vorlesungsreihe vermitteln Professoren der Hochschule und Experten aus der Industrie gemeinsam umfangreiche Kenntnisse zu allen aktuellen Themen der Elektromobilität an die Studierenden. 

  • Feierliche Übergabe der Zertifikate

    Nachdem im Schaufensterprojekt „Quali-Proz-E-Mob“ Bildungsmodule zur Elektromobilität entwickelt wurden, fand das Projekt mit der feierlichen Übergabe der Zertifikate „Kaufmann/-frau für Elektromobilität“ und „Elektrofachkraft Fahrzeugtechnik“ seinen erfolgreichen Abschluss. 

  • Kongress Forum Elektromobilität

    Zum vierten Mal präsentierten sich die vier Schaufenster Elektromobilität gemeinsam auf dem Forum ElektroMobilität – KONGRESS in Berlin.
    Einer der Höhepunkte war die Paneldiskussion „Zwischenbilanz der Schaufenster: Wirtschaftlichkeit, Geschäftsmodelle und Handlungsbedarfe“. 

  • Bildungsministerin Johanna Wanka und das Schanzer Racing Team

    Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität:

    Technische Hochschule Ingolstadt als Experte für Bildung und Elektromobilität zu Gast in Berlin

    Bildungsministerin Johanna Wanka zeigte sich „beeindruckt“, als sie ihren Rundgang über die Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität mit einem Besuch beim Stand des Instituts für Akademische Weiterbildung (IAW) der Technischen Hochschule Ingolstadt eröffnete. Dort informierte sie sich über die Aktivitäten der Technischen Hochschule Ingolstadt im Bereich Elektromobilität.

     

  • Zusatzausbildung Elektromobilität

    Auf der zweitägigen nationalen Bildungskonferenz Elektromobilität haben Akteure aus der beruflichen und akademischen Bildung sowie eine interessierte Fachöffentlichkeit Gelegenheit, sich über die bisherigen Ergebnisse und Fortschritte der Bildung zur Elektromobilität zu informieren. Außerdem können veränderte Anforderungen, Herausforderungen und Lösungsansätze diskutiert und gemeinsam neue Strategien erarbeitet werden.

  • Abschlussveranstaltung Langstreckenpendler

    Was muss getan werden, um Elektrofahrzeuge mit hoher Zufriedenheit einzusetzen, wenn damit täglich lange Strecken zurückgelegt werden? Die Beantwortung dieser Frage war Ziel des Projektes „Kundenakzeptanz Elektromobilität bei erhöhter Reichweitenanforderung – Langstreckenpendler“ (LangstreckE). Die Abschlussveranstaltung dazu fand am 5. Februar 2015 in Leipzig statt. 

  • 02.02.2015 – 02.02.2015, You Tube

    Neuer YouTube-Kanal der Schaufenster Begleit- und Wirkungsforschung

    Schaufenster Logo der Bundesregierung
    Die Begleit- und Wirkungsforschung des Schaufensters Elektromobilität ist seit Januar 2015 über einen eigenen YouTube-Kanal erreichbar.
  • 29.01.2015 – 29.01.2015, Nürnberg

    Nürnberg setzt auf Elektromobilität

    Podiumsdiskussion

    Im Rahmen der Wanderausstellung Elektromobilität des Schaufensters Bayern-Sachsen trafen sich am 29.01.2015 in Nürnberg über 60 Entscheider und Experten der Elektromobilität, um sich über die einschlägigen Aktivitäten der Franken-Metropole zu informieren.

  • Jahrestagung 2014 Pressetermin

     Elektromobilitätsprojekte vernetzen sich in Leipzig

    Am 8. und 9. Dezember 2014 findet die 2. Jahrestagung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET in Leipzig statt. Seit dem letzten Zusammentreffen aller Schaufensterpartner im vergangen Jahr ist einiges passiert. Die Schaufensterprojekte können erste Zwischenergebnisse präsentieren und tragen schon jetzt positiv zur Entwicklung der Elektromobilität in Deutschland bei.

  • 12.11.2014, Dresden

    Ein Elektroauto – viele Fahrer

    ENMOVER Projekt

    Für eine Studie zur Mehrfachnutzung von Elektrofahrzeugen haben DREWAG - Stadtwerke Dresden und ENSO Netz heute offiziell eine Testflotte an die TU Dresden übergeben - Weitere Teilnehmer gesucht: www.verbundauto.de

  • Gemeinsames Blogprojekt: www.e-kliniktaxi.de und www.facebook.com/pages/E-Kliniktaxi beschreiben den Pilotversuch mit dem Elektrotaxi beim Städtischen Klinikum München. Weitere E-Plan-Partner tragen zum Blog bei. Im Rahmen des bayrischen Schaufensterprojekts E-Plan München ist das Elektrotaxi der IsarFunk 450 540 Taxizentrale hauptsächlich am Standort des Klinikums Schwabing im Einsatz. Auf dem neu geschaffenen Blog e-kliniktaxi.de können Interessierte nun den Fortgang des Pilotversuchs verfolgen, der mehrere Aspekte und Unternehmen miteinander verbindet. Neben dem Städtischen Klinikum München und der IsarFunk Taxizentrale halten weitere Partner wie das Forschungsinstitut für Energiewirtschaft, das Berliner Unternehmen Ubitricity und das Solarunternehmen Soliva auf dem Blog ihre Erfahrungen fest.

  • Internationales Fachforum Elektromobilität

    Elektromobilitätsexperten aus acht Ländern informierten die über 100 Teilnehmer des Internationalen Fachforums Elektromobilität über die politischen Rahmenbedingungen und konkrete Projekte in ihren Ländern. Fazit der Veranstaltung: Es lohnt sich über den Tellerrand zu schauen und von Freunden zu lernen.

  • Schaufenster Messestand auf der eCarTec

    Wie im vergangenen Jahr realisieren die Projektleitstellen der bundesweit vier Schaufenster Elektromobilität auch 2014 einen Gemeinschaftsstand auf der eCarTec in München.

    Zur greifbaren Darstellung der Projektinhalte ist eine klassische Ladesituation eines BMW i3 an verschiedenen Ladesäulenkonzepten auf dem Stand der vier Schaufenster zu sehen. Hiermit soll insbesondere die zunehmende überregionale Vernetzung von Ladepunkten und Abrechnungskonzepten verdeutlicht werden, die die Schaufenster schon lange fordern. Darüber hinaus finden sich unter den Exponaten auch moderne Speichersysteme.

  • Dr. Johann Schwenk stand im Rahmen der eCarTec 2014, am Gemeinschaftsstand des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET, mit dem Bayerischen Fernsehen im Interview. 

  • 14.10.2014 – 14.10.2014, Ingolstadt

    Dr. Johann Schwenk zum Projekt Langstreckenmobilität entlang der A9

    Bayern Innovativ

     Das Interview von Dr. Johann Schwenk können Sie sich unter folgendem Link ansehen:

    http://www.myvideo.de/watch/9831535/BMW_i3_Dr_Johann_Schwenk_Leiter_Projektleitstelle_Schaufenster_Elektromobilitaet_Bayern_Sachsen

    Quelle: AUTOMOTO

     

  • 30.09.2014 – 01.10.2014, Kempten

    Innovations- und Wertschöpfungspotenziale durch E-Mobilität im ländlichen Raum / Vortrag "Elektromobilität in Bayern"

    Ende September/Anfang Oktober fand in Kempten ein Workshop des EU-Projektes ENEVATE statt. Neben dem Vernetzungsaspekt standen dabei Innovations- und Wertschöpfungspotenziale durch Elektromobilität in ländlichen Gegenden im Vordergrund. Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Rupp (Vizepräsident F&E HS Kempten) und Dr. Pannkoke (Bereichsleiter Mobilität, Bayern Innovativ) bündelte Dr. Johann Schwenk die Aktivitäten und Entwicklungen der Elektromobilität für Bayern in seinem Vortrag. Neben regionalen Vorträgen gab es ebenfalls Beiträge aus Baden-Würrttemberg und den Niederlanden. Am zweiten Tag fand die Veranstaltung auf dem ADAC-Testzentrum mit entsprechenden Vorträgen und Fahrevent statt.
  • Hydrogeit Verlag

    In seiner Serie: Elektromobilität im Schaufenster Bayern-Sachsen beleuchtet das Fachmagazin HZwei dieses Mal das Thema Aus- und Weiterbildung in der Elektromobilität.

  • 27.09.2014 – 27.09.2014, Nürnberg

    Projekt e-tron: e-NUE startet in Phase 2

    Audi A3 eNue

    In Nürnberg geht das Projekt „e-NUE“ in seine zweite Phase. Die AUDI AG rüstet drei weitere Betriebe im Raum Nürnberg mit A3 e-trons aus. Auch diese Autos sollen privat und dienstlich genutzt werden. 

  • 24.09.2014 – 24.09.2014, Erlangen

    Schaufenster zu Gast beim ecoCity eMotionDay

    Siemens

    Auf der zweitägigen Konferenz, am 24. und 25. September 2014 wurden auf dem South Campus der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) neueste Ergebnisse aus F&E auf dem Gebiet der Nanoelektronik und Cyber-Physical Systems vorgestellt, sowie deren Einfluss auf die Energieversorgung und die Mobilität in unserem täglichen Leben aufgezeigt.  Das Thema Elektromobilität und deren Integration in die Infrastruktur von Gebäuden und Städten wurde im Rahmen von hochkarätigen Vorträgen behandelt.  In der von Prof. Dr. Hellinger (Head of Technology Field Energy Conversion, Siemens AG) moderierten Key Note Session sprach zuerst Dr. Wolfgang Heuring (Head of Siemens Corporate Research & Technology Center) zum Thema „Research, Developement and Innovation for Energy“. Dr. Johann Schwenk sprach in seiner Key Note zur „Electic Mobility in Bavaria“ und diskutierte neben aktuellen Megatrends und Innovatinen, deren Einfluss auf zukunftsfähige Entwicklungspfade für die Elektromobilität von morgen.

     

  • Roth

    Am 25.09.2014 berichtete das bayerisch-sächsische Schaufenster im Rahmen der Elektromobilitätswoche an der Staatlichen Fachschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität in einem Gastvortrag zum Schaufenster und zur Elektromobilität in Bayern.  

  • 19.09.2014 – 19.09.2014, Bad Reichenhall

    Elektromobilität im Berchtesgadener Land

    Bad Reichenhall

    Chancen und Möglichkeiten für Unternehmen und Kommunen

    Die Vernetzungsveranstaltung des transnationalen Projektes AlpEnMAT „Jam-Bite“ fand im Rahmen der Mobilitätswoche statt. Das vom Landratsamt Berchtesgadener Land organisierte Event wurde in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsdesellschaft Berchtesgadener Land mbH und dem Schaufensters Bayern-Sachen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET durchgeführt.

  • 18.09.2014 – 18.09.2014, Kulmbach

    Schaufenster bei der 15. Lenkungskreissitzung "Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung in der EMN"

     Am 18. September fand in Kulmbach 15. Lenkungskreis zu Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Metropolregion Nürnberg statt. Schwerpunkt der Sitzung war das Thema Elektromobilität. Nach der Begrüßung durch den Landrat des Landkreises Kulmbach brachten auf Einladung des Vorsitzenden und Berufsmäßigen Stadtrat und Umweltreferent der Stadt Nürnberg Dr. Peter Pluscke, Reiner Kleedorfer (Leiter Strategische Unternehmensentwicklung, N-ERGIE) und Dr. Johann Schwenk (Leiter Projektleitstelle, Bayern Innovativ) ihre Expertise ein. Von Seiten der Projektleitstelle wurden neben allgemeinen Informationen zur Elektromobilität in Bayern, technische Inhalte und Projektfortschritte zum Schnellladeprojekt an der A9 München-Nürnberg-Leipzig in einem Vortrag erläutert.

  • 17.09.2014 – 17.09.2014, Buchloe im Landkreis Ostallgäu

    Forschungsprojekt ePlanB startet in Buchloe im Landkreis Ostallgäu

    486x394px

    Lademanagement an Park und Ride Parkplätzen.

    Mit dem Elektroauto zum Park&Ride-Platz fahren, das Fahrzeug an einen von 16 Ladepunkten anschließen und dann in den Zug umsteigen – für einige Buchloer Pendler wird das schon bald Realität. Ermöglicht wird der klimafreundliche Pendelverkehr durch das auf drei Jahre angelegte Forschungsprojekt ePlanB, das vom Landkreis Ostallgäu, der Stadt Buchloe, der Lechwerke AG (LEW), der Lechwerke Verteilnetz GmbH (LVN) und der Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE) durchgeführt und vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert wird.

  • Grafik SELFE

    Am 15. September 2014 fand die zweite Halbtagesschulung im Elektrobildungs- und Technologiezentrum e.V. in Dresden statt. In einer vierstündigen Veranstaltung wurde den Teilnehmern grundlegendes Wissen zur Netzintegration von Elektromobilität vermittelt.

  • 26.08.2014 – 26.08.2014, München

    E-Plan München / Blog zum Elektrotaxi-Projekt online

    Parkanlage München

    Der Blog zum Elektrotaxi-Projekt ist nun online zu finden - unter www.kliniktaxi.de.

    Dieses Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt u.a. der Städtischen Kliniken
    München GmbH, der IsarFunk GmbH & Co. KG und der Forschungsstelle für
    Energiewirstschaft/ FfE e.V. Es findet im Rahmen des Projektes E-Plan München statt, welches durch Bund und Länder im Rahmen des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKROMOBILITÄT VERBINDET gefördert wird.

     

  • 13.08.2014 – 13.08.2014, München/Süßen

    Solarladestation der BMW Welt nimmt Betrieb auf

    Solar Ladestation BMW WELT

    Die erste Solarladestation vom Typ Point.One S hat heute am Haupteingang der BMW Welt in München den Betrieb aufgenommen. Die von der EIGHT GmbH & Co. KG entwickelte und gefertigte Anlage ist ein Teil des Projekts „DC-Ladestation am Olympiapark“, und wird im Rahmen des bayerisch-sächsischen Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET durchgeführt. EIGHT hat dabei eng mit ABB, der BMW Group, der Deutschen Bahn und RWE sowie der Universität Bamberg, der Universität der Bundeswehr München und der Technischen Universität Dresden zusammengearbeitet.

  • Staatsminister Sven Morlok (3. Von links), LASuV-Präsidenten Rainer Förster (3. Von rechts), Bernd Sablotny Abteilungsleiter für Verkehr im SMWA (1. Von links) sowie Mitarbeiter des LASuV

    Der Freistaat testet den Einsatz zukunftsweisender Mobilitätsangebote: Seit heute erweitern drei Elektrofahrzeuge den Fuhrpark des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. Staatsminister Sven Morlok hat die Fahrzeuge der Marke VW E-Golf offiziell an Rainer Förster, den Präsidenten des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV), übergeben.

     

  • 28.07.2014 – 28.07.2014, München

    Elektromobilität bei der Kfz-Innung nimmt Fahrt auf

    Schulungswerkstatt

    Elektroautos kommen in Fahrt. Für das Kfz-Gewerbe ist es unumgänglich, sich im Rahmen des technologischen Wandels weiter zu qualifizieren. Die Kfz-Innung München-Oberbayern hat dies als ihren Auftrag erkannt und im Rahmen des bundesweiten „Schaufensters für Elektromobilität“ ein Qualifizierungsprojekt in ihrem Berufsbildungs- zentrum aufgelegt. Hierfür wurde nun ein neues Schulungsgebäude in Garching bei München eröffnet. 

  • 23.07.2014 – 23.07.2014, Erlangen / Nürnberg

    Bewährungstest für Elektro-Autos

    Mehrfachnutzung von Elektrofahrzeugen

    FAU-Studie erlaubt Prognosen für die Zukunft der Elektromobilität

    Elektrofahrzeuge bringen uns der Energiewende ein Stück näher, doch bisher konnten sie sich auf dem deutschen Automarkt noch nicht durchsetzen. Informatiker der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) erforschen, wie die Umstellung auf den Straßen gelingen kann – und schickten dazu, zusammen mit ihren Kooperationspartnern, eine kleine elektrifizierte Fahrzeugflotte auf die Straßen in der Metropolregion. Jetzt geht das Verbundprojekt e-NUE, Teil der Bundesinitiative „Schaufenster Elektromobilität“, in die zweite Projektphase.  

  • Solaris Urbino 12 electric

    Solaris Bus & Coach S.A. liefert einen Elektrobus an die Dresdner Verkehrsbetriebe AG. Voraussichtlich ab April 2015 wird der emissionsfreie Solobus Solaris Urbino 12 electric in Dresden auf Linie sein. Die Lieferung erfolgt im Rahmen des Projekts „Elektro-Buslinie 79“ der Schaufensterregion Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

     

  • 09.07.2014 – 09.07.2014, Kempten

    Informationsveranstaltung zum Lade-Roaming ladenetz.de – vernetzt

    Ein barrierefreier Zugang zählt mit zu den Erfolgsfaktoren für eine öffentliche Ladeinfrastruktur. Allerdings zeigt sich in der Realität, dass viele Ladesäulenbetreiber eigene Zugangssysteme und Autorisierungsverfahren nutzen. Dies erschwert die überregionale Nutzung von Ladezugängen erheblich.Ladenetz.de ist einer der in Deutschland etablierten Roaming-Anbieter, der über eine „Clearing-Plattform“ den überregionalen und systemübergreifenden Zugang zu angeschlossenen Ladesäulen ermöglicht.

  • EmiD

    Am 4. Juli 2014 startete das Schaufensterprojekt "Elektromobilität in Dresden" (EmiD). Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften übergab Staatsminister Morlok (SMWA) im Beisein der Sondertour der Langen Nacht die Förderbescheide an das Projektkonsortium. Das Projekt EmiD Elektrofahrzeugen in Firmenflotten mittels intelligenter Dispositions- und berührungsloser Ladesysteme zum Durchbruch verhelfen.

  • Ehrung für Chemnitzer Konferenzbeitrag

    Beim 10. ITS European Congress, einer der führenden Konferenzen im Bereich der intelligenten Verkehrssysteme, erhielt der Konferenzbeitrag, der von den Psychologen der TU Chemnitz gemeinsam mit dem Verbundpartner BMW eingereicht wurde, den "Best Paper Award" als bester wissenschaftlicher Fachartikel der Konferenz. Der Beitrag entstand im Rahmen der Feldstudie im Schaufensterprojekt Langstreckenpendler.

  • 16.06.2014 – 16.06.2014, Hallbergmoos

    Spatenstich für Energie-Speicher-Plus-Haus in Hallbergmoos

    eMOBILie 2

    160 Quadratmeter, Garten, energieautark: Leben im Haus der Zukunft

    Ein Haus, das selbst Energie produziert und sie zudem noch intelligent verwaltet – das hört sich gut an. Doch wie sieht der Alltag einer Familie aus, die in diesem Haus wohnt? Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) wollen dies herausfinden und errichten dazu ein Forschungsgebäude in Hallbergmoos.

  • Wanderausstellung an der Hochschule Kempten

    Dr. Kord Pannkoke, Leiter Mobilität (Bayern Innovativ GmbH) und Dr. Johann Schwenk, Leiter der Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET (Bayern Innovativ GmbH) informierten die Studenten der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten am Mittwoch, den 11. Juni 2014, im Rahmen einer interdisziplinären Vorlesungsreihe, zur „Elektromobilität in Bayern“.

    Dr. Johann Schwenk, Bayern Innovativ GmbH, nutzte die Gelegenheit, den Studierenden auch die Inhalte der Wanderausstellung des Schaufensters näher zu bringen. Mit Hilfe eines Videomoduls, einem Frage-Antwort Spiel und diverser Exponate konnte Elektromobilität greifbar gemacht werden.

  • Logo Stadtwerke Leipzig

    Die Stadtwerke Leipzig fördern die Anschaffung einer Wallbox sowie die erforderlichen elektrischen Installationsleistungen einmalig mit einem Betrag in Höhe von 200 Euro.

     

  • 03.06.2014 – 08.06.2014, Montréal und Québec City (Kanada)

    Besuch der Expertendelegation anlässlich des Atelier Électromobilité

    448x236px

    Zu den explizit genannten Partnern des Schaufensters Bayern-Sachsen zählt auch die kanadische Provinz Québec. Aufbauend auf einer Unternehmensdelegation nach München und Dresden im vergangenen Jahr reisten Anfang Juni bayerische Experten unter dem Dach des Schaufensters Bayern-Sachsen nach Québec. Unternehmensbesuche boten dabei zahlreiche Ansatzpunkte für gemeinsame Expertengespräche. 

  • Sternfahrt Gruppenbild

    Prof. Dr. Werner Klaffke, Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH empfing am 14. Mai 2014, zusammen mit Vertretern der Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET, den bayerischen Innenminister Herrmann, die parlamentarische Wirtschaftssekretärin Bär, den sächsischen Wirtschaftsstaatssekretär Fiedler sowie hochrangige Vertreter der Projektpartner Siemens, E.ON und BMW. 

  • BMW i3

    Staatssekretär Hartmut Fiedler nahm heute für den Freistaat Sachsen an der feierlichen Eröffnung der Schnellladeachse A9 in Nürnberg teil. Entlang der stark befahrenen A9 von München über Nürnberg nach Leipzig errichtet Siemens gemeinsam mit E.ON und BMW in einem Abstand von maximal 90 Kilometern acht hochleistungsfähige AC (Wechselstrom)/DC (Gleichstrom)-Schnellladesäulen mit dem neuen einheitlichen Combo-Stecker und eine AC (Wechselstrom)-Ladesäule für langsameres Laden. Das Projekt wird vom BMVI mit knapp drei Millionen Euro gefördert.

     

  • BMW i3 an einer DC-Schnellladesäule im Ingolstadt Village an der A9 (05/2014)

    Im Rahmen des Schaufenster-Projektes „Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET“ haben Siemens, E.ON und BMW entlang der A9 von München über Nürnberg nach Leipzig acht Gleichstrom-Schnellladesäulen errichtet und die dafür nötige Infrastruktur aufgebaut. Damit ist jetzt ein reibungsloser elektrischer Verkehr auf einer der am meisten befahrenen Verkehrsachsen Deutschlands auf einer Gesamtlänge von 430 Kilometern möglich. 

  • Am 10.05.2014 fand der 4. Tag der Elektromobilität an der Technischen Hochschule Ingolstadt. Die zusammen mit dem VDI organisierte Veranstaltung bot gleichzeitig dem II. Elektromobilitätsforum Ingolstadt-Brasilien eine geeignete Plattform. 

  • 09.05.2014 – 11.05.2014, Bad Neustadt

    Elektromobilität wächst in Bayern zusammen

    Das Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen sowie die Bayerischen Modellregionen Elektromobilität präsentieren sich gemeinsam auf der Fahrzeugshow in Bad Neustadt.
  • 07.05.2014 – 08.05.2014, Prien am Chiemsee

    Fahrevent des Schaufensters beim Symposium „Logistik Innovativ"

    Fahrevent Prien

    Im Rahmen des 8. Symposiums "Logistik Innovativ" in Prien am Chiemsee am 7. - 8. Mai 2014 organiserte das  Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET das zweite Fahrevent der Reihe „eMobilität erFahren“.

  • 22.04.2014, Dresden, Nürnberg

    Experten gefragt!

    Videos Experten

    Experten gefragt! - Vier Fachexperten aus den Projekten des Schaufensters stehen Rede und Antwort 

  • Entwicklung von Lehrmodulen

    Ab sofort kann man sich an der Technischen Hochschule Ingolstadt und der Westsächsischen Hochschule Zwickau für die berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengänge „Elektromobilität“ bewerben.

  • Wanderausstellung in der Innung für Elektro- und Informationstechnik München

    Die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET gastiert derzeit am Standort der Innung für Elektro- und Informationstechnik in München und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Kursteilnehmer haben in den Pausen und in der freien Zeit vor und nach den Seminaren und Veranstaltungen die Gelegenheit, sich über Elektromobilität zu informieren.

  • Fahrevent Garching

    Testfahrten mit Elektroautos stehen im Zentrum der Fahrevent-Reihe „eMobilität erFahren“ des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.
    Gestartet wurde die Fahrevent-Reihe mit Unterstützung von Vertretern der BMW Group und ABT Sportsline GmbH bei der diesjährigen Conference on Future Automotive Technology, der CoFAT 2014. Unser neuestes Video zeigt Impressionen der ersten Veranstaltung der Fahrevent-Reihe und belegt eindrucksvoll das Interesse am Thema „Elektrisches Fahren“.

  • Die BMW Group begrüßte zusammen mit dem Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET eine Delegation aus Südkorea zu einem internationalen  Austausch zum Thema Elektromobilität.

  • Dr. Steinle auf der Hannover Messe

    Am 11. April 2014 besuchte Dr. Veit Steinle, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), den Stand des Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf der Hannover Messe.
     

  • Unter Federführung des Schaufensters Niedersachsen trafen sich im Rahmen der Hannover Messe, Bildungsexperten der vier Schaufenster-Regionen zu einem gemeinsamen Informationsaustausch.

  • Katherina Reiche

    Die Parlamentarische Staatssekretärin Katherina Reiche (BMVI) besuchte den Stand des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET im Rahmen der MobiliTec / Hannover Messe. Weiterhin informierte Sie sich über das Projekt eCARus der Techischen Universität München, die als Partner des Automotive Netzwerkes vor Ort waren.

  • Schlüsselübergabe des ersten ABT eCaddy an die Deutsche Post

    Kempten. Unter dem Titel „eLieferung“ wird im Allgäu nun ein weiteres großes Elektromobilitätsprojekt umgesetzt.

  • Hannover Messe

    Hannover Messe | Halle 27 | Stand G61

    Auch dieses Jahr präsentiert sich das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET vom 07. bis 11. April 2014 im Rahmen der MobiliTec auf der Hannover Messe, der internationalen Leitmesse für hybride und elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien.

  • HS Ingolstadt Master

    Informationsveranstaltung

    Für das erstmals an der Technischen Hochschule Ingolstadt geplante Zertifikat „Fahrzeugtechnik für Elektrotechnikingenieure“ findet am 8. April 2014 um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. Professor Dr. Harald Göllinger gibt detaillierte Einblicke in die Inhalte und die Organisation des Zertifikats.

  • Gastredner bei der Sitzung des Technischen Arbeitskreises (TAK) Ladeinfrastruktur und Netzintegration in der Elektromobilität war Dr. Johann Schwenk von der Bayern Innovativ GmbH und Leiter der Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET. Schwerpunkt seines Vortrags war die „Ladeinfrastruktur auf der Langstrecke“.

  • Ladesäulen

    Bewerbung ab sofort möglich

    Für das erstmals an der Technischen Hochschule Ingolstadt geplante Zertifikat „Grundlagen der Elektrotechnik“ ist die Bewerbung ab sofort möglich. Das berufsbegleitende Studienprogramm richtet sich an beruflich Qualifizierte mit Hochschulzugangsberechtigung aus den Bereichen Fahrzeugelektronik, Kfz-Mechatronik sowie aus verwandten Bereichen.

  • Logo E-Fleet

    Die vier Schaufensterregionen der Bundesregierung sind gemeinsam mit dem Verband der Automobilindustrie (VDA) davon überzeugt, dass kurzfristig vor allem Fahrzeugflotten der öffentlichen Hand und in Wirtschaftsunternehmen ein großes Potenzial für die Verbreitung von Elektromobilität bieten.

  • Forum ElektroMobilität

    Zum dritten Mal präsentierten sich die vier Schaufenster Elektromobilität gemeinsam auf dem Forum ElektroMobilität – KONGRESS in Berlin. Im Zentrum standen dabei der Austausch mit Fachexperten und die Präsentation erster Zwischenergebnisse aus den rund 150 Projekten.    

  • 652x595px

    Im März 2014 gastiert die Wanderausstellung Elektromobilität des Schaufensters Bayern-Sachsen in der Schwaben-Metropole Augsburg. Die Auftaktveranstaltung findet am 07.03.2014 um 15:00 Uhr im Augsburger Rathaus statt.

  • Sensibilisierungsworkshop Smart Advisor

    Im Rahmen des ersten Sensibilisierungsworkshops stellte sich am Mittwoch, den 5. März 2014 das bayerisch-sächsische Schaufensterprojekt „Smart Advisor“ rund 50 interessierten Teilnehmern aus Handwerk und Mittelstand vor.
     

  • 21.02.2014 – 21.02.2014, Starnberg

    Starnberger Verkehrskonferenz

    Die Starnberger Verkehrskonferenz zeigte erneut, dass  Elektromobilität auch im ländlichen Raum und Kommunen eine zunehmende Rolle spielt.

  • 333x448px

    Vergleichbar mit dem Roaming beim Handy sollten zukünftig auch Ladekarten regionaler Anbieter überall genutzt werden können. Dieses Thema greift der Workshop IKT & Ladeinfrastruktur der vier Schaufenster Elektromobilität auf. Am 20. und 21. Februar 2014 skizzierten die Experten in Berlin unterschiedliche Authentifizierungs- und Zugangskonzepte in ihren Verbundprojekten und diskutierten Lösungsansätze für ein Schaufenster übergreifenden Roaming zwischen Bayern, Berlin, Baden-Württemberg und Niedersachsen. 

  • 1181x1181px

    Am 19. Februar 2014 trafen sich Experten und Koordinatoren der bundesweit vier Schaufenster Elektromobilität zu einem gemeinsamen Workshop Güterverkehr und Logistik in Berlin.

  • 07.02.2014, Dresden

    Elektrischer Frühjahrsputz

    Kleinkehrmaschine mit Elektroantrieb: Die Stadtreinigung Dresden setzt das wendige Fahrzeug in Fußgängerzonen, Parks und Haltestellenbereichen ein.

    In vielen Projekten testen Wirtschaft und Wissenschaft den Einsatz von Elektrofahrzeugen. Auch die Entsorgungsbranche erhofft sich Erkenntnisse zur Alltagstauglichkeit. Im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET laufen Pilotversuche in Stadtreinigung und Abfallsammlung.

     

  • 07.02.2014, Bayern-Sachsen

    Kostenlose Mobilitätsanalyse

    1172x1681px

    Die Mobilitäts-App „eM Analyse“ zur Analyse von Mobilitätsverhalten steht jetzt auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. Auf Basis von GPS Daten zeigt die App, welches aktuell am Markt erhältliche Elektrofahrzeug den individuellen Mobilitätsbedürfnissen genügt.

    Die App wird im Rahmen des Förderprogrammes der Bundesregierung „Schaufenster Elektromobilität“ im Schaufenster Bayern-Sachsen für die Projektarbeit eingesetzt und steht auch für Privatpersonen bis Ende 2015 in den App-Stores von Apple und Google-Play unter eM Analyse kostenlos zum Download bereit. 

    Hinweise zu den Geräten, die die App unterstützen, finden sie unter www.ievapp.com.

  • 23.01.2014, Zwickau

    forum mobile - Mobility in "e"

    Forum Mobile der Westsächsischen Hochschule Zwickau

    Im Rahmen des forum mobile stellte das Projektkonsortium am 23. Januar 2014 erste Ergebnisse aus dem Vorhaben „Elektromobilität vor Ort aus einer Hand in der Zukunft“ (ZEmO) an der Westsächsischen Hochschule Zwickau vor. Das Projekt wird im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET umgesetzt und hat zum Ziel den Bürgern der Region 20 Elektrofahrzeuge zur Verfügung zu stellen.

  • 22.01.2014, Leipzig/München

    15 BMW ActiveE beweisen sich als Dauerläufer

    Für das Projekt „LangstreckE“ im bayerisch-sächsischen Schaufenster werden weitere Bewerber gesucht.

  • Informationsveranstaltung zum berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs Elektromobilität - Neues Zertifikat „Grundlagen Elektrotechnik“ 

  • Im Januar tagte unter der Leitung des Vorsitzenden Dr. Siegfried Balleis, (Oberbürgermeister Erlangen) der Wirtschaftsausschuss des bayerischen Städtetags.

  • Jahrestagung 2013 1

    Bei der 1. Jahrestagung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zeigen die bayerischen und sächsischen Projektpartner eine starke Präsenz.

  • Preisverleihung an Team E-Taxi 12 A+++

    Die TU Dresden hat sich mit dem bundesweiten Businessplanwettbewerb E-future auf die Suche nach elektrisierenden Geschäftsideen begeben – Die Gewinner des Wettbewerbs stehen nun fest.

  • Wanderausstellung des Schaufensters im Foyer der TU Chemnitz.

    Die Technische Universität Chemnitz lädt am 27.11.2013 von 15.30-17.00 Uhr im Raum 2/N012 zur Eröffnung der Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET ein. Die Ausstellung wird im Foyer des Hörsaalgebäudes bis zum 20.12.2013 zu sehen sein.

     

  • 17.11.2013 – 20.11.2013, Barcelona

    Die Schaufenster zu Gast auf der EVS 27 in Barcelona

    Der Stand der Schaufenster Elektromobilität auf der EVS 27 in Barcelona

    Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET präsentiert sich vom 17. bis 20. November 2013 zusammen mit den drei weiteren deutschen Schaufenstern Elektromobilität auf einem Gemeinschaftsstand der Germany Trade and Invest (GTAI) im Rahmen der EVS27 - International Electric Vehicle Symposium & Exhibition in Barcelona. Parallel stellten die vier Schaufenster ihre Zwischenergebnisse in einem Fachforum vor.

  • Der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok, hat am Freitag den Fördermittelbescheid für das Pilotprojekt eBus Skorpion an das Projektkonsortium übergeben. Skorpion steht für Strom, Kraft, Oberleitung, Rekuperation, Plug-In, Innovation, Oekologisch sowie Nachhaltig.

  • 15.11.2013, Dresden

    Pilotlinie 64 startet in Dresden

    Sven Morlok, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, übergibt den Förderbescheid an das Projektkonsortium.

    Die TU Dresden und die Dresdner Verkehrsbetriebe wollen mit neuen Ansätzen zur Steigerung der Energieeffizienz in Hybridbussen die Elektromobilität im ÖPNV weiter voranbringen. Am 15. November 2013 startete das Projekt „Pilotlinie 64 – effiziente Elektromobilität in Dresden“ mit der feierlichen Förderbescheidübergabe durch den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok. 

  • Gemeinsam für die Zusatzqualifizierung Elektromobilität: v.r.n.l: Torsten Merk, TÜV Süd; Helmut Kroneder, BMW; Julian Zwick, TÜV Süd; Staatminister Sven Morlok; Raimund Otto, SWL; Christoph Friedrich, SWL; Roland Wölzlein, ITW Schindler

    Mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen steigt der Bedarf an Fachkräften rund um die Elektromobilität stark an. Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes von BMW Group, Stadtwerke Leipzig, ITW Schindler und TÜV Süd im bayerisch-sächsischen Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET nutzen nun 20 Auszubildende die Chance, sich fürs Berufsleben fit zu machen.

  • 17.10.2013 – 17.10.2013, Berlin, electrive.net

    Video-Interview des Schaufensters Bayern-Sachsen bei electrive.net

    Videointerview electrive.net

    Die Auslagen der Schaufenster für Elektromobilität sind leer; die Fehler der Modellregionen werden wiederholt – so lautet die zuletzt vorgetragene Kritik einiger Protagonisten, die beim Wettbewerb der Bundesregierung leer ausgegangen sind. Cathleen Klötzing von der SAENA und Dr. Johann Schwenk von Bayern Innovativ halten im Doppel-Interview dagegen.

  • 16.10.2013, Dresden, Leipzig

    Porsche übergibt zwölf Panamera S E-Hybrid

    Porsche Panamera S E-Hybrid im Schaufenster Elektromobilität

    Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG engagiert sich gleich in zwei Schaufenstern Elektromobilität und übergibt zwölf Panamera S E-Hybrid an Hotels in Sachsen und Baden-Württemberg sowie an den Flughafen Stuttgart. Interessant für die Ingenieure ist vor allem das Nutzer- und Ladeverhalten. 

  • eCartec2013

    Vom 15. bis 17. Oktober 2013 präsentiert sich das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zusammen mit den Schaufenstern Elektromobilität Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg und Niedersachsen auf der eCarTec, der 5. Internationalen Leitmesse für Elektromobilität & Hybrid, in München. Im Mittelpunkt der Ausstellungsfläche stehen dabei die Projekte des Schaufensters “Technik, Umsetzbarkeit und Akzeptanz der DC-Ladung auf der Kernachse A9“, „E-Lieferungen im Allgäu“ und „sun2car@GAP“. Am Stand präsentieren sich auch folgende Projektpartner: ABT, Audi AG, DHL, DREWAG, Hochschule Kempten und STW. Das Projekt Schnellladen an der A9 wird durch einen brandneuen Film präsentiert.

     

  • 14.10.2013 – 14.10.2013, Berlin, Neue Mobilität

    Schaufenster Bayern-Sachsen - Projekte und Akteure im Focus

    Neue Mobilitaet

    Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET weist mit den Metropolregionen München und Dresden sowie den ländlichen Regionen ideale Rahmenbedingungen für die Demonstration und Erprobung der Elektromobilität auf. Informationen zum Schaufenster und erste Einblicke in die Schaufensterprojekte finden Sie in der Herbstausgabe 2013 der Neuen Mobilität.

  • Übergabe des Förderbescheids durch Staatsminister Sven Morlok and die Stadtreinigung Dresden

    Mit der offiziellen Übergabe des Förderbescheides durch den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok wurde ein weiteres Forschungsvorhaben im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET gestartet. Die Stadtreinigung Dresden GmbH (SRD) empfing dazu die Projektpartner.

  • 25.09.2013 – 25.09.2013, Helsinki

    Finnish-German e-Mobility Day Helsinki

    Am 25. September 2013 fand in Espoo / Helsinki (Finnland) der Finnish-German e-Mobility Day statt. Ziel der Veranstaltung war der gemeinsame Wissensaustausch, durch Vorträge und Podiumsdiskussionen mit Experten aus beiden Ländern. Wesentliche Inhalte im Kontext der Elektromobilität vor allem die Bereiche erneuerbare Energien, Infrastruktur sowie politische Rahmenbedinungen und Förderprogramme. Für das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zeigte Dr. Johann Schwenk (Leiter Projektleitstelle Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen) wichtige Themenstellungen im Bereich der Elektromobilität auf.

  • 19.09.2013, Bozen

    Fachkongress Klimamobility 2013

    Die internationale Fachmesse Klimamobility lud 2013 wieder zahlreiche Experten zu einem interdisziplinären Dialog rund um Energie und Mobilität. Auch das Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen war über die Projektleitstelle vor Ort.
  • Staatsminister Sven Morlok (SMWA) (re.) übergibt Prof. Dr. Albrecht Mugler stellvertretend für alle Projektpartner den Fördermittelbescheid.

    Mit der offiziellen Übergabe des Förderbescheides durch den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Sven Morlok  wurde ein weiteres Forschungsvorhaben im Rahmen des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET gestartet.

  • IAA 2013

    Vom 10. bis 13. September 2013 präsentiert sich das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt. Im Mittelpunkt der Ausstellungsfläche stehen dabei Projekte des Schaufensters und die verantwortlichen Projektpartner ABB, BMW, DREWAG  und SIEMENS. Des Weiteren stellt sich HERMS-Technologies GmbH mit seinen innovativen Ansätzen im Bereich Elektromobilität vor. Der Projektpartner ABB ist auf dem Messestand mit einer Ladesäule vertreten. Das Projekt DC-Ladung wird durch einen brandneuen Film präsentiert, welcher kurz vor der IAA fertiggestellt wurde.

  • Fahrzeugübergabe Stadtwerke Leipzig

    Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung übergab heute offiziell neun neue Elektroautos an die Netz Leipzig, eine 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Leipzig. Mit den neuen Elektrofahrzeugen gehört die Elektroflotte der Stadtwerke Leipzig Gruppe mit insgesamt elf Autos zu den größten in Mitteldeutschland.

  • 04.09.2013 – 29.09.2013, Straubing

    Wanderausstellung gastiert in Straubing

    Straubing_1000x700px

    Mit einer feierlichen Eröffnung, zu der Ehrengäste der regionalen Politik und Wirtschaft geladen wahren, startete Johann Dilger, Schulleiter der Berufsschule 1, am 04.09.2013 die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET in Straubing. Die Joseph-von-Fraunhofer-Schule ist in Bayern der fünfte Gastgeber sowie die erste Berufsschule, an der sich die Wanderausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert.

    Die Wanderausstellung bietet in einem allgemeinverständlichen Rahmen ausgewählte Hintergrundinformationen zur Elektromobilitä, über deren historische Entwicklung, diskutiert Elektromobilität als Teil eines Energiekonzeptes, beleuchtet Elektromobil-Aktivitäten der beiden Freistaaten und skizziert im Überblick die Kooperationsprojekten im Schaufenster Bayern-Sachsen. Darüber hinaus thematisiert die Wanderausstellung vermeintliche Hemmnisse der Elektromobilität - wie geringe Reichweite oder lange Ladezeiten - und liefert Argumente, um die Diskussion rund um die Elektromobilität technologieorientiert anzuregen.

  • 06.08.2013, Dresden

    SaxHybridPLUS geht an den Start

    Logo SaxHybridPLUS

    Plug-In-Hybridbusse – Energiespeichersysteme für Hybridbusse mit qualifiziertem Energiemanagement

  • Projekt eNUE

    Im Rahmen des Projektes „e-NUE“ des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET wurden am 20. Juli 2013 von der AUDI AG der N-ERGIE Aktiengesellschaft  in einer ersten Phase fünf Audi A1 e-tron zur Verfügung gestellt.

  • Impressionen aus Traunstein

    Am Donnerstag, 18. Juli 2013 trafen sich etwa Zweihundert Kursteilnehmer, Geschäftsfreunde, Mitarbeiter und Dozenten zum traditionellen Sommernachtsfest im Bildungszentrum Traunstein der Handwerkskammer für München und Oberbayern und hatten dort die Gelegenheit sich zur Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zu informieren.

  • 15.07.2013 – 30.08.2013, Leipzig

    Wanderausstellung in der Handwerkskammer zu Leipzig

    Wanderausstellung im Foyer der Handwerkskammer zu Leipzig

    Vom 15. Juli bis zum 30. August 2013 ist die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET in der Handwerkskammer zu Leipzig zu sehen.

  • Am 08. und 09. Juli 2013 fand erstmalig eine gemeinsame Automobilkonferenz der IG Metall-Bezirke Bayern und Baden-Württemberg für Betriebsräte der Automobil- und Zulieferindustrie in Augsburg statt. Neben hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft sprach Dr. Johann Schwenk zur Elektromobilität in Bayern am Beispiel des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

     

  • Die Finalisten des E-Future Wettbewerbs.

    Am 4. Juli 2013 präsentierten neun Teams ihre innovativen Geschäftsideen für den Betrieb von Schnellladestationen vor einer Jury in Berlin. Die ausgewählten jungen Akademiker erhalten nun die Chance ihre Businesspläne weiterzuentwicklen und im Wettbewerbsfinale am 28. November im BMW Werk in Leipzig zu verteidigen und um den ersten Platz zu kämpfen.

  • BMW-Welt

    Dank der neuen Schnelllade-Technologie werden die Ladezeiten von Elektrofahrzeugen deutlich verkürzt. Für die Nutzer bedeutet das mehr Flexibilität im Alltag und die Möglichkeit,  weitere Strecken zurückzulegen.

  • 28.06.2013 – 15.07.2013, Leipzig

    Die Wanderausstellung zu Gast im BMW Werk Leipzig

    Wanderausstellung im BMW Werk Leipzig

    Die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET gastiert vom 28. Juni bis zum 15. Juli 2013 im BMW Werk in Leipzig und wird somit dort auch auch Mitarbeitertag zu sehen sein.

  • Die Wanderausstellung Elektromobilität des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET bietet eine interessante Ergänzung zum Schulstoff.

  • Jochen Jencquel stellt die Elektromobilitätsstrategie von Volkswagen vor

    Am vergangenen Freitag besuchte der Minister für Internationale Beziehungen, Frankophonie und Außenhandel, Jean-Francois Lisée gemeinsam mit einer Québecer Delegation aus Politik, Unternehmen und Forschung den sächsischen Teil des Schaufensters. Ein weiterer wichtiger Schritt zur Zusammenarbeit mit dem Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

  • 18.06.2013 – 21.06.2013, München, Dresden

    Québec zu Besuch im Schaufenster Bayern-Sachsen

    Minister Lisée (links) im Gespräch mit Dr. Knote vom Fraunhofer IVI.

    Vom 18. bis zum 21. Juni 2013 besuchte der Minister für Internationale Beziehungen, Frankophonie und Außenhandel, Jean-Francois Lisée und eine Delegation aus Québec (Kanada) München und Dresden, um sich über den Entwicklungsstand der Elektromobilität in den Freistaaten und im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zu informieren.

  • 18.06.2013, München

    Elektromobilität international

    Wappen

    Vom 18. bis zum 20. Juni 2013 informiert sich eine Delegation aus Québec, Kanada in München über den Entwicklungsstand der Elektromobilität im Freistaat Bayern. Über Unternehmensbesuche u.a. bei BMW oder E.ON hinaus stand ein Experten-Workshop auf der Tagesordnung, um mögliche länderübergreifende Technologieinteressen und Kooperationspotenziale zu identifizieren.

  • 12.06.2013 – 08.07.2013

    Ausschreibung Begleitforschung

    Die Ausschreibung für die Begleitforschung im Bereich Datenerhebung und -monitoring für regionale Demonstrationsvorhaben steht nun online. Die Frist für die Einreichung von Teilnahmeanträgen ist der 8. Juli 2013.

    Weitere Informationen zur Ausschreibung erhalten Sie hier

  • EPlan München

    Mit der feierlichen Übergabe des Förderbescheids ist heute das Projekt E-Plan der Landeshauptstadt München gestartet. München wird damit beim Ausbau der Elektromobilität zum Forschungsstandort: Das Projekt E-Plan München greift mit der urbanen Mobilität einen wesentlichen Themenschwerpunkt im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf. Ziel des Musterprojektes in München ist die Entwicklung einer Infrastruktur für  Elektromobilität (beispielsweise Lademöglichkeiten) für das gesamte Stadtgebiet und deren Test in einem ausgewählten Stadtviertel.

  • Audi A1 e-tron_300x186

    Heinz Hollerweger, Leiter Gesamtfahrzeug der Audi AG und Dr. Johann Schwenk von der Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET bei der Bayern Innovativ GmbH eröffnen feierlich das Projekt „Ingolstadt – Intelligentes Laden“ im Audi Sportpark.

  • 05.06.2013 – 30.06.2013, Freising

    Wanderausstellung gastiert in Freising

    Im Juni 2013 sind die Stadtwerke Freising Gastgeber für die Wanderausstellung Elektromobilität des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET. Interessierte Bürger können sich noch bis Ende Juni in den Räumen der Stadtwerke über das Förderprojekt Schaufenster Elektromobilität der Bundesregierung sowie über Arbeitsschwerpunkte und Projekte des Schaufensters Bayern-Sachsen informieren.

  • Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit den Koordinatoren der vier Schaufenster

    Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besuchte heute im Rahmen der Internationalen Konferenz der Bundesregierung „Elektromobilität bewegt weltweit“ den Stand der vier Schaufenster Elektromobilität und informierte sich im Gespräch mit den regionalen Koordinatoren über den Stand der Förderprojekte.

  • Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer übergibt den Förderbescheid an die Leipziger Verkehrsbetriebe vertreten durch Ulf Middelberg

    Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer übergab heute im Rahmen des Internationalen Transport Forums in Leipzig den Förderbescheid an die Projektpartner für das Schaufenster-Projekt "eBus Batterfly". Zukünftig sollen reine Elektrobusse im Naherholungsgebiet Markkleeberg eingesetzt werden.

  • BMW E-Mobility Brüssel

    Die Projektleitstelle des Schaufensters Elektromobilität bei der Bayern Innovativ folgt Einladung des Freistaates Bayern bei der EU und der BMW Group zu gemeinsamer Podiumsdiskussion mit Vertretern der Europäischen Kommission sowie der Industrie.

     

  • 08.05.2013, München

    Elektromobilität wandert durch Bayern

    Kick-off der Wanderausstellung Elektromobilität

    Am 08.05.2013 eröffnete Katja Hessel, Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, in München die Wanderausstellung des Schaufensters Elektromobilität Bayern - Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

  • Staatssekretär Hartmut Fiedler eröffnet die Wanderausstellung

    Hartmut Fiedler, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) eröffnete im Beisein zahlreicher Schaufensterpartner aus Wirtschaft, Forschung und Politik die Ausstellung, die in den kommenden drei Jahren durch sächsische und bayerische Städte und Kommunen touren wird.

  • Übergabe BMW ActiveE

    Gemeinsam mit der TU Chemnitz und den Stadtwerken Leipzig hat die BMW Group das bayerisch-sächsische Schaufensterprojekt „LangstreckE“ gestartet.

  • 08.05.2013, München, Dresden

    Wanderausstellung geht an den Start

    Logo Wanderausstellung

    Die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET ging am 8. Mai 2013 zeitgleich in München und Dresden an den Start.

    In zwei feierlichen Eröffnungsveranstaltungen wurde die Ausstellung im Beisein einer Vielzahl an Projektpartnern aus Wirtschaft, Forschung und Politik eingeweiht.

  • E-future

    Die Professur für Kommunikationswirtschaft der Technischen Universität Dresden startet mit dem Businessplanwettbewerb E-future ab sofort die Suche nach innovativen Geschäftsmodellen im Bereich Elektromobilität.

  • Die Wanderausstellung der gemeinsamen Projektleitstelle startet zeitgleich am Mittwoch, den 8. Mai 2013, ihre Reise durch bayerische und sächsische Städte.

  • 29.04.2013, Leipzig

    Übergabe ActiveE an Langstreckenpendler

    Am 8. Mai 2013 werden in Leipzig die ersten 15 ActiveE Fahrzeuge im Rahmen des Schaufenster-Projekts "Kundenakzeptanz Elektromobilität bei erhöhter Reichweitenanforderung – Langstreckenpendler" an Privatnutzer übergeben.

  • 19.04.2013, Hannover Messe

    ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf der MobiliTec

    Vom 08. bis 12. April präsentierte sich das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf der MobiliTec, der internationalen Leitmesse für hybride und elektrische Antriebstechnologien, im Rahmen der Hannover Messe 2013. Im Mittelpunkt der Ausstellung standen dabei Projekte des Schaufensters.

    Weitere Informationen unter:

  • 05.04.2013

    E.ON ist im Schaufenster Bayern-Sachsen in mehreren Projekten aktiv

    „GoELK“, „NEmoPrive“, „IPIN“ – hinter diesen Abkürzungen verbergen sich Themen rund um die Elektromobilität, die nun im Rahmen der Schaufenster der Bundesregierung erforscht werden.

    Weitere Informationen

  • 04.04.2013, A9 München - Leipzig

    Langstreckenmobilität mit Elektrofahrzeugen wird Realität

    Langstreckenmobilität mit Elektrofahrzeugen wird Realität. Siemens, BMW Group und E.ON errichten Schnellladesäulen entlang der A9 von München nach Leipzig.

    Zur Pressemitteilung

  • 18.03.2013, Hannover

    Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen auf der Hannover Messe vertreten

    Hannover Messe 08.-12. April 2013 Halle 25 Stand H10
    Auch in diesem Jahr präsentiert sich das gemeinsame Schaufensterprojekt auf der MobiliTec in Halle 25. Neben den beiden Freistaaten Bayern und Sachsen sind auch die anderen drei Schaufensterregionen und die Bundesregierung vertreten.

    Zur MobiliTec

  • 06.03.2013

    Offizieller Startschuss - Akademische Bildungsinitiative „Schaufenster Elektromobilität“ Bayern/Sachsen beginnt

    Mit der offiziellen Übergabe des Förderbescheids durch den Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Georg Schütte begann heute ein weiterer wichtiger Abschnitt im Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen.

    Zur Pressemeldung des Bildungsprojekts

  • Entwurf der geplanten Ladestation an der BMW Welt (02/2013)

    In einem Gemeinschaftsprojekt von ABB, BMW Group, Deutsche Bahn, EIGHT, RWE, der Universität Bamberg, der Universität der Bundeswehr München und der Technischen Universität Dresden entsteht an der BMW Welt in München eine Schnelllade-Station für Elektrofahrzeuge, die Mitte des Jahres eröffnet werden wird.

  • Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET plant den Aufbau einer Schnellladeinfrastruktur entlang europäischer Mobilitätsachsen

    Das Projekt "Crossing Borders" wird vom BMVIT über den Klima- und Energiefonds im Rahmen des Programms "Leuchttürme der Elektromobilität" mit 2,9 Mio. Euro gefördert. Unter der Leitung von VERBUND werden Siemens, das Austrian Institute of Technology (AIT), der deutsche Schaufensterpartner E.ON und der slowakische Energieversorger Západoslovenská energetika, a.s. drei Vorreiter der Elektromobilität miteinander verbinden.

  • PMW

    Die TU Chemnitz sucht gemeinsam mit BMW und den Stadtwerken Leipzig Testfahrer, die mehr als eine Batterieladung pro Tag benötigen.

  • Vom 24. bis 30. November fand in der Provinz Québec die „Aktionswoche Energieeffizienz“ («L’efficacité énergétique, ça compte!») statt. Es ging darum, die Québecer zu diesem Thema zu sensibilisieren und auf Programme sowie Energiespartricks aufmerksam zu machen. Die Provinz Québec ist Partnerregion des Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen.

  • Am 23.10.2012 fand auf dem „eCarTec Kongress“ in München der erste gemeinsame Auftritt der vier bundesdeutschen Schaufenster Elektromobilität in Form einer Podiumsdiskussion statt. Zudem präsentierten sich die vier Schaufenster gemeinsam mit der Bundesregierung und Projektpartnern von 23.-25.10.2012 auf einem Gemeinschaftsstand im Rahmen der „eCarTec Messe“. Ein Highlight war neben dem Vortrag von Herrn Dr. Peter Sallandt, Leiter der GGEMO im Rahmen des Fachkongresses insbesondere der Besuch von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel auf dem Stand der Schaufenster.

  • Sachsens Staatssekretär Hartmut Fiedler (SMWA) eröffnete am 22. Oktober 2012 gemeinsam mit führenden Partnern aus Industrie und Forschung das Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen. Die Veranstaltung in Leipzig war der Beginn eines internationalen Auftakts.

  • Das Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen präsentierte sich gemeinsam mit Partnern auf der Gewerbeimmobilienmesse EXPO REAL in München.

  • Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie unter www.ecartec.de

  • Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie unter www.e-mobil-sachsen.de

  • BMW sucht ab sofort Privatpersonen für die letzten wissenschaftlichen Tests mit dem beliebten MINI E – Bewerbung bis zum 28. Oktober 2012 auf www.mini-e.de möglich.

    Zur Pressemitteilung

  • MINI E elektrisiert München weiter. Die BMW Group übergibt im Beisein von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel 25 MINI E an Testnutzer.

    Zur Pressemitteilung der Bayern Innovativ

    Zur Pressemitteilung

  • Am 06. August 2012 wird die BMW Group gemeinsam mit der bayerischen Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel den Startschuss zum ersten Förderprojekt des Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET geben. Im Rahmen einer Forschungsstudie mit der TU München erhalten 15 Privatnutzer sowie die Stadtwerke München und der Flughafen München insgesamt 25 MINI E.

    Zur Presseeinladung

  • Vom 02. bis zum 10.Juni berieten die Mitarbeiter der SAENA die zahlreichen interessierten Besucher der internationalen Leitmesse rund um das Thema Energie und Mobilität. Im Fokus standen dieses Mal das gemeinsam mit dem Land Bayern initiierte Schaufenster Elektromobilität sowie die Fortschritte aus der seit 2009 bestehenden Modellregion Elektromobilität Sachsen.

    Zur Pressemeldung der SAENA

  • Am 15. Mai 2012 standen die Vertreter der Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH und der Bayern Innovativ GmbH dem Fachpublikum beim Kongress Elektromobilität in Berlin Rede und Antwort. Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung des Forums Elektromobilität e.V. präsentierte sich das Schaufenster Bayern-Sachsen gemeinsam mit den anderen drei Schaufenstern Elektromobilität im SpreePalais am Dom zu Berlin.

    Zur Pressemeldung der SAENA

  • Stadtwerke präsentieren elektromobilen Fuhrpark und informieren zum Förderprogramm „Schaufenster Elektromobilität“

    Weitere Informationen zum Thema

  • Am 15.-16. Mai 2012 wird das Spreepalais in Berlin Plattform für das Zukunftsfeld Elektromobilität. An den beiden Tagen präsentieren über 30 Fachexperten aus Industrie, Mittelstand und Forschung die neusten Entwicklungen und Erkenntnisse im Bereich Elektromobilität. Das Schaufenster Bayern-Sachsen wird im Rahmen des Auftritts der Sächsischen Energieagentur- SAENA GmbH vorgestellt.

  • Hannover Messe 23.-27. April 2012 Halle 5 Stand B26

    Unmittelbar nach Erhalt des Zuschlages der Bundesregierung am 3. April 2012 präsentiert sich das gemeinsame Schaufensterprojekt auf dem Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ in der Industrial Supply-Halle 5. Neben den beiden Freistaaten Bayern und Sachsen wurden die Bewerbungen aus Berlin/Brandenburg, Baden-Württemberg sowie der Metropolregion Hannover ausgewählt.

  • Weitere Informationen zum Thema Internationale Verbindungen

  • Zur Pressemeldung der Bayerischen Staatsregierung

    Zur Pressemeldung des Sächsischen Medienservice

    Bayern in der Kabinettssitzung in Dresden: Ein Thema war auch die gemeinsame Bewerbung zum Schaufenster Elektromobilität

    Zum Video "Bayern in der Kabinettssitzung in Dresden"

  • Ministerpräsidenten Seehofer und Tillich: „Zwei starke Bundesländer mit Spitzenunternehmen Hand in Hand für Elektromobilität in Stadt und Land.“

Förderung und Koordination

Gefördert durch:

Webauftritt des Bayerischen Staatsministeriums Webauftritt des Freistaats Sachsen

Das Schaufenster Bayern-Sachsen wird koordiniert durch:

Webauftritt von bayern innovativ Webauftritt der Sächsischen Energie Agentur